Sanierung Landratsamt Göppingen

Das Landratsamt in Göppingen erhielt einen Neubau. Dieser wurde im Frühsommer 2020 bezogen. Das Bestandsgebäude – ein achtgeschossiges Hochhaus – muss technisch, gestalterisch und bauphysikalisch modernisiert werden.

Zusammen mit dem Kölner Büro ksg (kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH) plant Gaus Architekten die Sanierung des Göppinger Landratsamts. Nach erfolgter Ausführungsplanung, Ausschreibung und Vergabe an die ausführenden Firmen begannen am 1. September die Sanierungsarbeiten. Wir sind lokaler Partner und vor Ort neben der vorherigen Planung und Ausschreibung nun auch für die Bauleitung präsent.

Die Sanierungsarbeiten sind in zwei Bauabschnitten geplant: der erste Bauabschnitt ist für das vierte bis zum achten Obergeschoss geplant, im zweiten Schritt folgen das Erdgeschoss bis zum dritten OG. In diesem Rahmen erfolgt auch die Erneuerung der Aufzugstechnik. Neben der gestalterischen Aufwertung gehören Brandschutzmaßnahmen, Verbesserung der Barrierefreiheit und der Schallschutz zur Optimierung des Aufenthaltsqualität im Vordergrund. Eine besondere Herausforderung für die Arbeitsschritte stellt der laufende Betrieb dar, denn das Gebäude wird auch während der Sanierungsarbeiten weiterhin von der Verwaltung genutzt.

Projektdaten

Titel: Sanierung und Neugestaltung Verwaltungshochhaus Landratsamt Göppingen

Bauherr: Landkreis Göppingen

Aufgabe: Technische, gestalterische und bauphysikalische Sanierung: Optimierung der Barrierefreiheit, des Brandschutzes, des Schallschutzes und Verbesserung des Raumklimas, gestalterische Aufwertung.

Geplante Fertigstellung: Herbst 2022

Besonderheiten: Sanierung im laufenden Verwaltungsbetrieb

Copyright: Gaus Architekten und ksg (Skizzen)

zurück

Share this:

Sprachauswahl