30.07.2020 / Aktuelles

Interview der Südwestpresse (SWP) mit Christian Gaus

Anlässlich des Tags der Architektur 2020 hatte Christian Gaus die Möglichkeit, im Rahmen eines Interviews mit der lokalen Presse zu den Auswirkungen der Krise auf die Architektenschaft und deren Aufgaben Stellung zu beziehen. Darüber hinaus konnte der Architekt auf die Entwicklung der Stadt und Region Göppingen und die Wichtigkeit Baukulturvermittlung hinweisen.

Christian Gaus vertritt als Kammergruppenvorsitzender der Architektenkammer Baden-Württemberg im Landkreis Göppingen die Belange der Architektenschaft gegenüber der Politik und der Öffentlichkeit. Hier gilt es, die Wahrnehmung für die Berufsgruppe zu schärfen. Zu dieser gehören neben Hochbauarchitekt*innen ebenso Stadtplaner*innen, Landschaftsarchitekt*innen und Innenarchitekt*innen.

Die Anforderungen an zukunftsorientierte Stadtentwicklung und die Qualität von Freiräumen in den Städten sind von hoher Relevanz – was besonders durch die Auswirkungen der Corona-Krise deutlich wurde. Die planende Zunft im Miteinander der einzelnen Fachdisziplinen ist umso mehr gefragt, passende Lösungen zu entwickeln. Ziel ist die Schaffung funktionierender Lebensräume. Das Interview erschien am 27. Juni 2020 in der Neuen Württembergischen Zeitung und ist auch auf der Website der Kammergruppe Göppingen nachzulesen. Ein erfreuliches Resultat für die öffentliche Wahrnehmung der Planerinnen und Planer, das auf ehrenamtliches Engagement wurzelt. Es zeigt, dass es durchaus lohnenswert und überaus wichtig ist, sich für den Berufsstand zu engagieren. Daher geht der Appell an alle Kolleginnen und Kollegen, sich für die Belange der Architektenschaft einzusetzen und im Speziellen an die Büroinhaber*innen, engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ehrenamtliche Tätigkeiten für den Berufsstand freizustellen. So werden wir und unsere Kompetenz wahrgenommen, gefragt und gehört.

Zum Interview zurück

Share this:

Sprachauswahl